Fred Weber und Ingeborg Bastian mit einem erfolgreichen Wettkampfjahr

2019 LASchon häufiger haben wir über die vielen Erfolge von Fred Weber in den Wurfdisziplinen berichtet. Offene Wettkämpfe, Landesmeisterschaften, überregionale Meisterschaften, Deutsche Meisterschaften, ja sogar Europa- und Weltmeisterschaften sind mit von der Partie. Seine Partnerin Ingeborg Bastian war immer an seiner Seite und oft wurde ein Wettkampf gleichzeitig mit Urlaubstagen im Wohnmobil verbunden. Doch in diesem Jahr wurde aus dieser Konstellation kurzum eine Partneraktivität gemacht. Das Interesse an der eigenen aktiven Laufbahn wurde geweckt und fortan startete Ingeborg Bastian ebenfalls bei den Wettkämpfen und das mehr als zufriedenstellend. Sie stand Fred Weber in nichts nach, ganz im Gegenteil, denn bei so einigen Platzierungen durfte sie sogar von weiter oben grüßen.

Sie startete von Mai bis September bei acht Wettkämpfen. Angefangen bei den Niedersächsischen und Ostdeutschen Meisterschaften in Bad Lauterbach (5x 1. Platz), über die Deutschen Meisterschaften in Neu Isenburg (5x 2. Platz), den Süddeutschen Meisterschaften im LSW Spezialsport in Burgholzhausen (4x 2. Platz), dem Norddeutschen Länderkampf zwischen Dänemark und Norddeutschland (3x 2. Platz), der 5-Kampf Landesmeisterschaft in Medelby (3x 2. Platz), der Weltmeisterschaft im Spezialsport in Tata/Ungarn (5x 2. Platz, 4x 3. Platz) und den Wurf-Landesmeisterschaften in Bottrop (3x 1. Platz). Zu guter Letzt wurde sie dann noch Deutsche Meisterin beim LSW Sport im Igmander-Hammerwurf. Eine tolle beeindruckende erste Wettkampfsaison, die sicherlich Lust auf mehr gemacht hat.

Und auch Fred Weber war wieder viel unterwegs und hat diverse vorderste Plätze erringen können. Sein Steckenpferd ist vor allem die Para-Leichtathletik, aber auch der LSW-Spezialsport wird zunehmend gerne betrieben. Saisonauftakt war bereits im Februar bei den Hallen-Landesmeisterschaften in Hamburg. Dort errang Fred Weber einen dritten Platz beim Kugelstoßen. Daraufhin folgten vier zweite Plätze bei den Niedersächsischen und Ostdeutschen Meisterschaften im LSW-Spezialsport in Bad Lauterberg. Bei den Deutschen Meisterschaften im LSW-Spezialsport in Neu Isenburg gelangen ihm zwei dritte Plätze und ein zweiter Platz, während es bei den Süddeutschen LSW Meisterschaften in Burgholzhausen zwei zweite Plätze und ein dritter Platz wurden. Den 5-Kampf beim Werfertag in Medelby beendete er als Drittplatzierter und dann folgte der Saisonhöhepunkt mit den Weltmeisterschaften im LSW-Spezialsport in Tata/Ungarn. Hier erreichte Fred Weber drei dritte Plätze, drei vierte Plätze und einen fünften Platz. Eine Woche später folgte dann noch gleich die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im Werfer 5-Kampf in Zella Mehlis. Hier gelangen ihm sogar zwei neue Weltrekorde in der Para-Leichtathletik im Hammer- und Gewichtswurf. Danach folgten noch der Länderkampf Dänemark/Norddeutschland (3x 2. Platz, 1x 1. Platz), die Bezirksmeisterschaften in Schleswig (3x 1. Platz), die Landesmeisterschaft in der Para-Leichtathletik in Bottrop (3x 1. Platz) und die Deutsche Meisterschaft im LSW-Spezialsport in Bad Lauterberg mit dem 3. Platz im Igmander-Hammerwurf.

Wer nicht selbst dabei war, der verliert bei diesen ganzen Erfolgen schnell den Überblick. Aber es ist schon eine tolle Bilanz von den beiden, die auch andere motivieren sollten, selbst im fortgeschrittenen Alter noch Sport zu treiben. Es gibt Sportarten und Disziplinen, die sich an den Bedingungen für körperliche Einschränkungen oder schlicht und ergreifend am Alter orientieren und trotzdem noch eindrucksvolle Wettkämpfe bieten, bei denen starke Leistungen zu bewundern sind. Fred Weber (Altersklasse M70) und Ingeborg Weber (Altersklasse W65) sind ein tolles Beispiel für gemeinsamen Sport im fortgeschrittenen Alter und zeigt zudem noch, dass eine große Wettkampforientierung keinesfalls nur den jüngeren Sportlerinnen und Sportlern vorbehalten ist. Wer sich auch mal z.B. am LSW-Spezialsport versuchen möchte, der/die ist herzlich dazu eingeladen mit den beiden mal aktiv zu werden. Erreichbar sind Fred Weber und Ingeborg Bastian unter 04848-9014393. Hier ist auch keine Scheu angebracht aufgrund der vielen beschriebenen Erfolge. Sicherlich sind die genannten Platzierungen im ersten Jahr etwas ganz Besonderes. Dennoch zeigt aber auch, dass jede/-r im Sport seinen erfolgreichen Platz finden kann.

Suchen

Werde Mitglied

werde mitglied

Information

TSV Husum 1875 e.V.

Adolf-Brütt-Straße 2
25813 Husum

Tel: 04841-61444
Fax: 04841-871036

Servicezeiten
Mo.: 14:00 - 16:00 Uhr
Di.: 10:00 - 12:00 Uhr
Mi.: 17:00 - 19:00 Uhr
Do.: 10:00 - 12:00 Uhr

In den Herbstferien ist die Geschäftsstelle wie folgt besetzt:
Di. 10:00-12:00 Uhr
Do. 15:00-17:00 Uhr

Termine 2019

Logos:

Besucher:

Heute 252

Gestern 693

Woche 2490

Monat 8697

Insgesamt 567594

Sponsoren:

Nach oben